Sandhausen: SVS im letzten Heimspiel des Jahres ohne Kosecki und Jovanovic

Der SV Sandhausen muss im letzten Heimspiel des Jahres am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Braunschweig auf seinen Linksaußen Jakub Kosecki verzichten. Der 25-jährige ehemalige polnische Nationalspieler zog sich beim jüngsten 1:1 des nordbadischen Fußball-Zweitligisten gegen Greuther Fürth eine starke Knieprellung zu. Zunächst war sogar ein Bänderriss befürchtet worden. Der dribbelstarke Flügelspieler musste mehrere Tage an Krücken gehen. SV-Trainer Alois Schwartz muss auch auf Ranisav Jovanovic verzichten. Der Stürmer fällt im ersten Spiel der Rückrunde wegen einer
Mandelentzündung aus. Dafür kehrt Vizekapitän Denis Linsmayer nach verbüßter Gelb-Sperre ins defensive Mittelfeld zurück. Der offensive Mittelfeldmann Moritz Kuhn steht nach seinem auskurierten
Muskelfaserriss ebenfalls wieder zur Verfügung.
Mit einem 3:1-Sieg in Braunschweig waren die Sandhäuser in die Saison gestartet. Es war der erste Erfolg der Nordbadener im zwölften Vergleich. „Braunschweig steht sehr kompakt und hat mit erst 14
Gegentoren die beste Abwehr der Liga“, sagte Schwartz, der weiterhin großen Respekt vor den Niedersachsen hat, am Mittwoch. (dpa/lsw)