Schifferstadt: Autofahrer stirbt bei Unfall auf der A61

Bei einem Unfall auf der A61 bei Schifferstadt ist am Mittag ein Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war der 61-Jährige aus dem Kreis Euskirchen gemeinsam mit seiner Frau in Richtung Koblenz unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen habe der Mann etwa vier Kilometer nach dem Autobahnkreuz Speyer das Tempo gedrosselt, daraufhin sei ein Lastwagenfahrer aus Rumänien nahezu ungebremst auf das Auto aufgefahren.

Der 61-Jährige erlitt beim Aufprall tödliche Verletzungen, seine Beifahrerin und der LKW-Fahrer einen Schock. Die Frau wurde in eine Klinik eingeliefert. Ein Hubschrauber mit Notarzt war im Einsatz. Ein Sachverständiger soll die Umstände des Unfalls klären. Die A61 war bis gegen 17:20 Uhr voll gesperrt. Zur Stunde ist nur die linke Fahrspur wieder frei gegeben.

Die Polizei spricht davon, dass es nur Glück war, dass es in der Folge des Unfalls nicht zu weiteren schweren Karambolagen kam. Am Stauende bei Speyer hätten mehrere Fahrer auf der Autobahn gewendet, um auf die B9 abfahren zu können. Solche Manöver seien nur nach Weisung durch die Polizei erlaubt. In allen anderen Fällen kann Rückwärtsfahren und Wenden auf der Autobahn zum Verlust des Führerscheins führen.