Schönbrunn: Zwei Feuerwehrleute bei Unfall verletzt

Beim Unfall eines Feuerwehrfahrzeugs in Schönbrunn im Odenwald sind am Mittag zwei Feuerwehrleute verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wie die Polizei berichtet, wollte der Fahrer des 12-Tonners kurz nach dem Ortsausgang Allemühl in Richtung Schwanheim an einem entgegenkommenden Auto vorbeifahren. Als das Löschfahrzeug nach rechts ins aufgeweichte Bankett fuhr, kippte es um und rutschte zirka drei Meter die Böschung hinab und blieb auf der Seite liegen.

Von den sieben Feuerwehrmännern wurden zwei verletzt, einer davon schwer. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die K 4108 ist bis zur Beendigung der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro. Die Feuerwehr war aufgrund des Unwetters im Einsatz. (rk/pol)