Schriesheim: Hansjörg Höfer als Bürgermeister wiedergewählt

Schriesheim (dpa/lsw) – Nach heftigem Streit um einen seiner Gegenkandidaten hat der Bürgermeister von Schriesheim im Rhein-Neckar-Kreis sein Amt verteidigt. Amtsinhaber Hansjörg Höfer von den Grünen erreichte bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag laut vorläufigem Ergebnis knapp 73 Prozent der Stimmen. Sein größter Herausforderer, der umstrittene Kandidat Michael Becker, landete mit knapp 16 Prozent weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz.

Becker hatte die Unterstützung von CDU, FDP und Freien Wählern verloren. Die Parteien fühlten sich getäuscht, denn erst kürzlich stellte sich heraus, dass sich Becker früher für die rechtspopulistische Splitterpartei Die Freiheit engagiert hatte. Der inzwischen parteilose Becker erwies sich als wahrer Partei-Hopper: Mitglied war er auch schon bei der CDU und bei der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD).

Michael König (Nein-Partei) kam auf rund 4,2 Prozent der Stimmen und Peter Weinkötz (parteilos) auf rund 3,8 Prozent. Zur Wahl aufgerufen waren nach Angaben der Stadt 11 838 Bürger. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 50 Prozent. (aktualisiert 22:15 Uhr)