Schwarzach: Fahrer nach Unfallflucht weiter unbekannt

Nach einem Fall von Fahrerflucht mit einem Schwerverletzten in Schwarzach (Neckar-Odenwald-Kreis) sucht die Polizei nach dem Täter. „Wir haben drei Verdächtige, die aber leider nicht sehr mitteilsam sind“, sagte eine Behördensprecherin in Heilbronn. Das Opfer des Unfalls, ein 77 Jahre alter Mann, befand sich am Donnerstagmittag weiter in Lebensgefahr.“ Am Unfallwagen ist ein Schaden von etwa 1000 Euro entstanden – dass der Fahrer also den Zusammenprall nicht bemerkt haben könnte, ist eigentlich äußerst unwahrscheinlich“, meinte die Sprecherin. Bei dem Auto handele es sich um einen Dienstwagen, bei den Verdächtigen um drei Arbeitskollegen. „Jeder von ihnen hatte Zugang zum Fahrzeug.“ Der Polizei zufolge war der Wagen am Mittwochabend mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und schleuderte den Mann meterweit durch die Luft. Anschließend flüchtete der Fahrer im Auto. Polizisten machten noch in der Nacht das Fahrzeug und die Verdächtigen ausfindig. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. „Die Kriminaltechnik ist intensiv im Einsatz. Wir hoffen auf Rückschlüsse, wer gefahren ist“, sagte die Polizeisprecherin. Daneben schließe man nicht aus, dass noch Zeugen Hinweise geben könnten. (dpa/lsw)