Schwerer Motorradunfall auf der A5

Schwere Verletzungen erlitt ein 60-jähriger Motorradfahrer aus Mannheim bei einem Unfall am  Mittwoch kurz nach 23 Uhr auf der BAB 5 in Höhe der Anschlussstelle  Wiesloch/Walldorf. Der 60-Jährige war mit seiner Honda an der Anschlussstelle in Richtung Frankfurt eingefahren und fuhr auf dem
rechten der beiden Fahrspuren. Ein 28-jähriger Autofahrer aus Heidelberg überholte zu diesem Zeitpunkt einen Sattelzug und wechselte danach auf den rechten Fahrstreifen. Dabei kollidierte er mit dem Heck des Motorrads, wodurch der Fahrer die Kontrolle verlor und stürzte. Der Autofahrer kommt durch eine Ausweichbewegung ins Schleudern, dabei dreht sich das Auto und kommt auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zu Stehen. Nach der
Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte in eine Klinik nach Heidelberg eingeliefert, nach Auskunft der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. feh