Schwetzingen: Früherer „Panzerwald“ ist im NABU-Besitz

Der frühere so genannte „Panzerwald“ im Schwetzinger Hirschackerwald ist dem Nationalen Naturerbe der Stiftung des Naturschutzbundes Deutschland übertragen worde. Wie es heißt, könnten nun rund 96 Hektar, die früher militärisch genutzt worden sind, ganz im Sinne des Naturschutzes entwickelt werden. Der Hirschacker ist als kombiniertes Natur- und Landschaftsschutzgebiet eines von bundesweit 30 „Hotspots“ der biologischen Vielfalt mit einer besonders hohen Dichte und Vielfalt an Arten und Lebensräumen. Der Hirschackerwald war der frühere Schwetzinger Stadtwald, den die Stadt 1938 an die Wehrmacht verkaufte. Später wurde er als Übungsplatz von der US-Armee genutzt. (mj)