Schwetzingen: Neuer Studiengang für Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher im Südwesten sollen künftig besser ausgebildet und bezahlt werden. Dazu wird ab 2016 an der Fachhochschule Schwetzingen ein bundesweit einmaliger Studiengang eingerichtet. Das dreijährige Studium an der Hochschule für Rechtspflege schließt mit dem Bachelor ab. Das Einstiegsgehalt der Absolventen soll um rund 350 Euro über dem bisherigen liegen und im Lauf der Dienstjahre deutlich höher steigen als bislang. Die Kosten für den neuen Studiengang und die höheren Gehälter liegen nach Angaben des Justizministeriums bei rund 3,7 Millionen Euro im Jahr.(mf)