Schwetzingen: Spahn schickt Grußwort für Werte-Union

Ein Grußwort von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist beim Treffen Unions-interner Kritiker von Kanzlerin Angela Merkel mit viel Beifall aufgenommen worden. Der Chef der konservativen Werte-Union, Alexander Mitsch, verlas das Schreiben am Samstag in Schwetzingen. Die Union brauche Kreise wie die Werte-Union und die Besinnung auf einen klugen liberalen Konservatismus, betont Spahn in dem Grußwort. „Wenn wir reden und handeln in einer Haltung, die breite, sich bürgerlich fühlende Schichten zuletzt oft schmerzlich vermisst haben, dann können wir die AfD überflüssig machen.“ Mitsch sagte, die Werte-Union habe Spahn nicht zu dem Treffen eingeladen, „weil das Format lange feststand“. Aber die Gruppierung habe den Minister um ein Grußwort gebeten. „Das kam dann.“ (mho/dpa)