Seeheim-Jugenheim: Betrügerische Klingenschleifer

Eigentlich hatte eine Familie ihren  Rasenmäher nur einem Mann zum Klingenschleifen anvertraut. Jetzt ist die Familie 350,- Euro los, die Klingen des Mähers sind kaputt und die Darmstädter Kriminalpolizei ermittelt. Eine Familie hatte den Rasen vor ihrem Haus im Ahornweg gemäht, als sie von einem unbekannten Mann am Zaun angesprochen  wurde. Der Unbekannte bot an, die Klingen des Mähers zu schleifen.  Gutgläubig wurde der Rasenmäher dem Fremden mitgegeben. Dieser kam  auch nach kurzer Zeit mit dem Mäher zurück. Für den Schleifdienst  forderte der Mann 350,- Euro. Wie sich im Nachhinein herausstellte, waren die Klingen alles andere als geschärft, sie waren total  beschädigt. Bis die Familie den Betrug realisierte, war der Fremde  mit seinem „Arbeitslohn“ schon über alle Berge. (ots)