SG Leutershausen: Neue Hoffnung für abstiegsgefährdete „Rote Teufel“

Die abstiegsgefährdeten Zweitliga-Handballer der SG Leutershausen schöpfen neue Hoffnung: Nach einer Mitteilung der Deutschen Handball-Liga wurde der Kreis der Absteiger aus dem Unterhaus verkleinert, weil nicht genügend Drittligisten ihre Lizenzunterlagen für den Fall eines Aufstiegs eingereicht haben. Damit ist nun Platz 17 der zweiten Liga ein Nicht-Abstiegsplatz. Leutershausen ist auf diese Weise aktuell nur noch einen Platz oder drei Punkte vom Klassenerhalt entfernt. Die „Roten Teufel“ haben noch sieben Spieltage Zeit, die Lücke zu schließen.

Am Wochenende trifft die SGL im Regionalderby der 2. Handball-Bundesliga auf die Eulen der TSG Friesenheim. RNF zeigt ab Sonntag ein „Sport Extra“ von dieser Partie. Die Sendezeiten finden Sie hier.