Sinsheim: 1899 Hoffenheim verspricht „größtmögliche Sicherheit“

1899 Hoffenheim verspricht nach dem Terroranschlag von Berlin „größtmögliche Sicherheit“ für das Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen.

„Die Sicherheitsstandards in unserer Arena sind sehr hoch und werden sowohl durch uns als auch externe Fachleute immer wieder überprüft“, sagte die Sicherheitsbeauftragte des Tabellendritten, Christiane Rienesl, vor der Partie am morgigen Mittwoch, 20.00 Uhr, in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena. Man stehe dazu regelmäßig in engem Austausch mit allen beteiligten Sicherheitsträgern.

„Es ist unser Anspruch – und natürlich sind wir alle nach den Ereignissen in Berlin zusätzlich sensibilisiert – unseren Gästen durch genaue Kontrollen die größtmögliche Sicherheit (…) zu bieten“, erklärte Rienesl in einer Vereinsmitteilung. „Wir werden in unserem Bestreben nach kontinuierlicher Optimierung unserer Sicherheitsprozesse im Bedarfsfall zusätzliche Maßnahmen ergreifen.“ (lsw)