Sinsheim: A6 Richtung Mannheim nach Unfall gesperrt

Nach einem schweren Unfall auf der A6 bei Sinsheim ist die Autobahn in Richtung Mannheim zur Stunde (Stand: 14:20 Uhr) noch gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 57-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus dem Rhein-Erft-Kreis ungebremst auf den Laster eines 45 Jahre alten Mannes aus Osnabrück auf und schob ihn auf einen davor fahrenden Lastwagen. Er hatte wegen des starken Verkehrs in Höhe der Rastanlage Kraichgau Nord bremsen müssen. Beide Fahrer wurden in ihren Führerhäusern eingeklemmt und schwer verletzt. Zwei Hubschrauber brachten die Männer in umliegende Kliniken. Auch der Fahrer des ersten Lasters kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Verkehr staut sich aktuell auf acht Kilometer. Die Bergung eine Lastwagens, der mit Kunststoffgranulat beladen ist, erweist sich als schwierig und wird noch einige Stunden in Anspruch nehmen, so die Polizei. Der Verkehr wird über den Parallelstreifen der Rastanlage Kraichgau-Nord geführt. Autofahrer sollen nicht an den Ausfahrten Sinsheim/Steinsfurt bzw. Sinsheim-Süd abfahren, weil die Ausweichstrecken bereits überlastet seien. Die Unfallstelle solle weiträumig umfahren werden. (rk)