Sinsheim: Flüchtlings-Unterkunft evakuiert

Eine Notunterkunft mit 150 Flüchtlingen in Sinsheim musste am frühen Sonntagmorgen für kurze Zeit evakuiert werden. Das teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge rückten die Rettungskräfte gegen 2.00 Uhr mit einem Großaufgebot an. Gemeldet war Brandgeruch in der Halle, die als Schlafstätte der Asylsuchenden dient. Die Bewohner wurden vorsichtshalber aus der Halle evakuiert. Wie es heisst, war zwar Brandgeruch wahrnehmbar, die Ursache konnte aber nicht festgestellt werden. Nach 45 Minuten konnten die Bewohner wieder ihre Schlafstätte aufsuchen. Der Securitydienst in der Unterkunft sei angewiesen worden, die Lage bei regelmäßigen Kontrollgängen zu beobachten. (mho)