Sinsheim: Hoffenheim startet ins Trainingslager – Nur Süle und Kim fehlen

Mit fast dem kompletten Kader fliegt die Bundesliga-Mannschaft von 1899 Hoffenheim an diesem Mittwochabend ins Trainingslager nach Johannesburg. „Wir wollen dort die Grundlagen legen, um im neuen Jahr da weiterzumachen, wo wir im Kalenderjahr 2014 aufgehört haben“, sagte Sportchef Alexander Rosen der Deutschen Presse-Agentur vor der Abreise nach Südafrika. Lediglich die Abwehrspieler Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Jin-Su Kim, der mit Südkoreas Nationalteam beim Asien-Cup spielt, fehlen.
Höhepunkt der zehntägigen Vorbereitung soll das Testspiel des Tabellensiebten am 16. Januar gegen die Kaizer Chiefs im Stadion des WM-Endspiels von 2010 sein. Untergebracht ist die Mannschaft im damaligen WM-Quartier der Brasilianer, das dürfte vor allem Hoffenheims brasilianischen Nationalstürmer Roberto Firmino freuen.
Die Teilnahme am internationalen Geschäft wird auch nach der weitgehend erfolgreichen Hinrunde nicht als Ziel ausgegeben. „Wir wollen uns auch weiterhin über Leistung und Inhalte definieren. Diesen Weg zu verlassen, wäre nicht ratsam. Bei uns ist vieles positiv, aber auch vieles noch zu verbessern“, betonte Rosen.(dpa)