Sinsheim: „In die Disco oder Massaker!“

Ein 43 Jahre alter Niederländer mit marokkanischem Migrationshintergrund hat in der Nacht auf Samstag in Sinsheim für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Ein Zeuge meldete den Angaben zufolge gegen 22:30 Uhr über Notruf, dass vor einer Discothek eine Person ein Massaker angekündigt habe, wenn sie nicht in die Disco gelassen werde. Weiter wurde gemeldet, dass die Person Waffen mit sich führen würde. Mehrere Funkstreifenwagen des Polizeipräsidiums Mannheim suchten die Diskothek umgehend auf – mit zusätzlicher Schutzausstattung.

Beim Eintreffen der Beamten war die Person bereits durch die Security-Mitarbeiter der Disco überwältigt und fixiert worden. Weil stark betrunken, war dem Mann zuvor der Zugang zur Disco verwehrt worden. Dies führte zu den Äußerungen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten keine Waffen oder sonstige gefährliche Gegenstände aufgefunden werden. Wegen seines Verhaltens wurde der Mann in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht, in der er zunächst verbleibt. Die Polizei ermittelt nun wegen der Androhung von Straftaten. (wg)