Sinsheim: Kritik an Integrationsminsterin Öney

Nach der überraschenden Zuweisung von 600 Flüchtlingen in eine Halle der Messe Sinsheim werfen CDU-Abgeordnete des Wahlkreises der Landesregierung Versagen vor. Integrationsministerin Bilkay Öney wusste nach eigenen Bekunden von der Belegung noch nichts, als sie am Samstag ein Flüchtlingsheim in Sinsheim besuchte. Von der Belegung der Messehalle habe sie ihr Ministerialdirektor am Dienstag erst nach der Stadt und dem Landratsamt telefonisch informiert. Das geht aus einem Antwortschreiben Öneys an den Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth und die Landtagsabgeordnete Elke Brunnermer hervor. Wie berichtet, äußerte sich auch der Sinsheimer Oberbürgermeister gestern verärgert über die kurzfristige Mitteilung. Die Flüchtlinge sollen bereits am Freitag einziehen.(mf)