Sinsheim: Ordentlich Alkohol getrunken – drei Unfälle in der Stadt

Eine Verkehrsteilnehmerin beobachtete in der Nacht zum Mittwoch gegen 02.30 Uhr einen Autofahrer, der vermutlich unter Alkoholeinwirkung stehend einen Unfall verursachte und danach einfach weitergefahren war – sie verständigte die Polizei. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte ein unfallbeschädigter Audi an der Einmündung Haupt-/Wilhelmstraße festgestellt werden. Dessen alkoholisierter Fahrer erhöhte noch kurz die Geschwindigkeit, krachte aber gegen die Fassade eines dortigen Anwesens. Deutlicher Alkoholgeruch wehte den Beamten bei der Kontrolle entgegen, so dass diese einen Test durchführten. Nach dem Ergebnis von immerhin 1,82 Promille wurde dem Mann auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Recherchen ergaben, dass der Mann seine Fahrt in Neulandstraße gestartet und über den Schwimmbadweg, Wiesentalweg in Richtung Stadtmitte mit Ziel Waibstadt fortgesetzt hatte. Dabei krachte er u.a. gegen zwei Metallgeländer, einen Metallpfosten sowie die Hausfassade an der Ecke Haupt-/Wilhelmstraße. Vorgefundene Fahrzeugteile an den einzelnen Unfallstellen sind eindeutig dem Audi zuzuordnen. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist aktuell noch nicht bekannt. Der nicht mehr fahrbereite Audi musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. (Originalquelle: Polizeipräsidium Mannheim)