Sinsheim: Vandalen richten im Wilhelmi-Gymnasium erheblichen Schaden an

Zum wiederholten mal trieben Vandalen im Sinsheimer Wilhelmi Gymnasium ihr Unwesen. Die unbekannten Täter verstopften laut Polizei am Sonntagabend Waschbecken mit Papier und drehten die Wasserhähne auf. In der Nacht standen der Flur sowie ein Klassenzimmer unter Wasser, die Deckenverkleidung im darunterliegenden Stockwerk saugte sich voll und löste sich. Zudem warfen die Täter Stühle aus dem zweiten Stock ins Erdgeschoss. Der Schaden sei immens, hiess es von der Polizei. Bereits am Wochenende zuvor richteten Vandalen erheblichen Schaden in dem Schulgebäude an. feh