Speyer: 18-jähriger Wüterich beißt Polizisten

Einen „bissigen“ jungen Mann hat die Polizei in Speyer über Nacht in Gewahrsam genommen. Vor einer Diskothek waren den Angaben zufolge am Freitagabend zwei Personengruppen in Streit geraten. Zwei junge Männer aus einer Gruppe entfernten sich, einer schlug gegen Scheiben und Türen mehrerer Häuser. Bei der Kontrolle verhielt er sich „hochaggressiv“, baute sich vor den Beamten auf und verweigerte die Angabe seiner Personalien. Als die Polizisten ihn durchsuchen wollten, riss er sich los und rammte seine Schulter mit Wucht gegen den Oberkörper eines Beamten. Die Ordnungshüter fesselten den 18-Jährigen mit vereinten Kräften. Dabei biss er einen Polizisten in Hand und den Arm. Der Mann wurde leicht verletzt. Den jungen Rambo erwartet nun ein Strafverfahren, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.(wg)