Speyer: Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz will die Welt Robin Hoods erlebbar machen – ab Sonntag für das Publikum geöffnet

Den Mythos von Robin Hood kennt fast jedes  Kind. Zusammen mit seinen Freunden gelingt es dem englischen Helden immer wieder, Reiche zu bestehlen und das Geld an Arme und Bedürftige zu verteilen. Dank Schriftstellern und Filmemachern hat sich die etwa 600 Jahre alte Geschichte bis heute erhalten. Im Historischen Museum der Pfalz in Speyer ist ab dem kommenden Sonntag eine Familien-Ausstellung über Hood zu sehen. Morgen wird die Schau
vorgestellt. Auf 750 Quadratmetern wollen die Ausstellungsmacher die Welt von Robin Hood erlebbar machen. Die Besucher können sich zum Beispiel in Sherwood Forest mit Pfeil und Bogen versuchen oder auf dem Marktplatz von Nottingham in das Leben einer mittelalterlichen Stadt eintauchen. (dpa/lrs/asc)