Speyer: Böller verletzt Teenager

Bei einer spontanen Jubelfeier zum deutschen Fußball-Sieg im WM-Spiel gegen die USA wurde in Speyer ein Junge von einem Böller verletzt. Ein Unbekannter warf den Knallkörper direkt neben dem Fuß des13-Jährigen. Der Teenager erlitt  Verbrennungen. Die Beamten ermittelten mehrere Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren, die Knaller bei sich hatten. Gegen sie werden nach Angaben der PolizeiVerfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Böller dürfen nur am 31.Dezember und am 1. Januar gezündet werden.