SPEYER: BRAND RICHTET HOHEN SCHADEN AN

Der Brand einer Industrie-Halle in Speyer richtete hohen Schaden an. Die Polizei spricht in ersten Schätzungen von 150.000 Euro. Nach Angaben der Feuerwehr brachen die Flammen in einer Autowerkstatt aus. Drei Fahrzeuge wurden zerstört, darunter auch Oldtimer. Eine hohe Rauchsäule über der Franz-Kirrmaier-Straße im Nordosten der Stadt wies den Einsatzkräften kurz nach 20 Uhr den Weg. Die Speyerer Wehr wurde von Feuerwehrleuten aus der Umgebung unterstützt, mehr als 70 Kräfte in 21 Fahrzeugen waren vor Ort. Wie es heißt, war der Brand nach einer halben Stunde unter Kontrolle. Probleme machte zunächst die Wasserversorgung, weil auf dem alten Industrie-Hof nur wenige Hydranten zur Verfügung standen. Auf dem Gelände befand sich früher eine Celluloid-Fabrik. Nach deren Stilllegung siedelten sich seit den 1980er Jahren zahlreiche Kleinbetriebe in den alten Industriehallen an. (mho)