Speyer: Brandanschlag auf Wohnhaus

In Speyer versuchte ein Unbekannter ein Wohnhaus in Brand zu setzen. Kurz nach 20 Uhr gestern Abend zündete der Täter an der Haustür einen benzingetränkten Lappen an. Das brennende Benzin lief ins Innere. Eine Bewohnerin und ihr Sohn konnten sich über die Terrasse ins Freie retten. Nach Polizeiangaben wurden die Tür und verschiedene Gegenstände angekokelt. Da das Feuer rechtzeitig bekämpft werden konnte und nicht auf das Gebäude übergriff, entstand nur ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Eine Überwachungskamera am Nachbaranwesen zeichnete den Täter auf, der Mann ist aber noch nicht ermittelt. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat. (mf)