Speyer: Evangelische Kirche baut Flüchtlingshilfe aus

Die Evangelische Kirche der Pfalz will ihre Hilfsangebote für Flüchtlinge ebenso wie das Bistum Speyer ausbauen. Vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen haben Landeskirche und Diakonie ein aktuelles Konzept zur Migrations- und Flüchtlingsarbeit entwickelt. Dieses wollen unter anderem Kirchenpräsident Christian Schad und der Migrationsbeauftragte Reinhard Schott am heutigen Dienstag in Speyer vorstellen. Schad hat bereits betont, dass es neben einer Willkommenskultur auch um eine verlässliche Willkommensstruktur gehen muss. Am vergangenen Mittwoch hatte der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann angekündigt,dass das Bistum Speyer seine Hilfe für Flüchtlinge ausbaut. Die
Mittel werden um 1,5 Millionen Euro aufgestockt, zudem startet das Bistum unter dem Motto „Teile und helfe“ eine Hilfsaktion. (dpa/lrs)