Speyer: Hähnchen-Filet als Wurfgeschoss

Ein Hähnchenbrust-Filet haut man sich normalerweise in die Pfanne. In selteneren Fällen kann das Stück Fleisch aber auch als Wurfgeschoss verwendet werden. So geschehen gestern in Speyer. Wie die Polizei berichtet, befuhr gestern abend nach 21 Uhr eine Autofahrerin die Franz-Kirrmaier-Straße. Hierbei nahm sie einen augenscheinlich betrunkenen Mann wahr, welcher sich auf dem rechtsseitigen Wall aufhielt und plötzlich zum Wurf eines bis dahin nicht erkennbaren Gegenstands ausholte. Nichts ahnend fuhr die 41-Jährige zunächst weiter, bis sie zuhause in Otterstadt angekommen war. Hier stellte sie fest, dass der unbekannte Werfer offensichtlich ein rohes Hähnchenbrustfilet nach ihrem Fahrzeug geworfen hatte, da Teile davon am Abblendlicht ihres Fahrzeugs hängengeblieben waren. Den Aufprall an ihrem PKW habe sie während der Fahrt nicht wahrgenommen, auch ein Schaden sei nicht entstanden, teilte die Polizei mit. Ein Strafverfahren wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den bislang unbekannten, männlichen Werfer wurde eingeleitet. Der Täter sei mit einer Jeanshose, grauem Shirt und möglicherweise Baseball-Mütze bekleidet gewesen. (mho)