Speyer: Hoher Brand-Schaden

Auf 300 000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der in der Nacht zum Ersten Weihnachtsfeiertag bei einem Brand in Speyer entstand. Wie es heisst, stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Dachstuhl des Hauses am St.-Guido-Stiftsplatz in hellen Flammen. Der Bewohner der Dachgeschosswohnung hatte sich unverletzt ins  Freie retten können. Neben dem eigentlichen Brandort musste auch ein Nachbaranwesen evakuiert werden. Davon waren 17 Personen betroffen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Wir berichten am Freitag in RNF-Life. (rnf)