Speyer: Museums-Sanierung wirft Schatten voraus

Die bevorstehende Sanierung des Historischen Museums der Pfalz in Speyer beschert dem Haus erste Einschränkungen. Nach Museumsangaben wird die Dauer-Ausstellung „Neuzeit“ im Obergeschoss des Altbaus ab dem 2. Mai geschlossen. Sie soll 2020 mit neuem Konzept wieder eröffnet werden. Die Sammlung beleuchtet die Epochen von der Frühen Neuzeit bis zum Ersten Weltkrieg aus dem Blickwinkel der regionalen Geschichte. Wie es weiter heisst, werden wegen der Bauarbeiten 2018 auch die Abteilungen Domschatz, Urgeschichte und Römerzeit nicht zu sehen sein. Die Sonderausstellungen „Richard Löwenherz“ ab 17. September sowie „Robin Hood“ ab 12. November finden den Angaben zufolge ohne Beeinträchtigungen statt. Das Museum und insbesondere dessen Neubau muss mit Millionenaufwand saniert werden. (mho)