Speyer: Schwebender Flügel

Hintergrund sind die ersten Konzerte im neugeschaffenen Kaisersaal im Dom ab dem 18. September. Um das musizieren zu ermöglichen, musste ein Flügel durch das Glockenloch über der Eingangshalle des Doms per Seilzug transportiert werden. Für das Hinauftragen war er zu groß. Es brauchte eine Stunde und 10 Mann bis die ersten Akkorde erklangen. (asc)