Speyer: Unfälle auf Rheinbrücke

Zwei Unfälle auf der alten Rheinbrücke in Speyer forderten am frühen Samstagmorgen Verletzte und führten zu Behinderungen. Ein 32-jähriger Autofahrer übersah nach Angaben der Polizei einen Roller. Der Rollerfahrer, ein 54-Jähriger aus Ketsch, zog sich bei der Kollision leichte Blessuren zu. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein entgegenkommender LKW-Fahrer sah den Unfall und bremste ab, was ein anderer Brummifahrer zu spät bemerkte. Der Fahrer des ersten LKW, ein 44-jähriger Mann aus Mannheim, klagte ebenfalls über Schmerzen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Die Rheinbrücke war etwa eine Stunde gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte. (wg)