Speyer: Zug gegen Auto

Straßenglätte führte in Speyer zum Zusammenstoß eines Triebwagens der Bahn mit einem Auto. Der Unfall am Bahnübergang in der Alten Schwegenheimer Straße ereignete sich gegen 6 Uhr. Wie die Polizei berichtet, verlor die 18jährige Autofahrerin auf der glatten Straße die Kontrolle über ihren Wagen. Sie rutschte auf die Gleise, als sich die Schranken schlossen. Die junge Frau konnte sich noch rechtzeitig aus dem Wagen befreien. Der Zugführer bremste die Lok zwar ab, dennoch kam es zum Zusammenstoß. Wie es heisst, blieben sowohl die Autofahrerin als auch die 120 Passagiere im Zug unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 18 000 Euro. Die Strecke musste mitten im Berufsverkehr fast zweieinhalb Stunden gesperrt bleiben. Es kam zu Verspätungen. (mho)