Speyer/Paderborn: Wo die Liebe hinfährt…

Man sollte junge Menschen und die Macht ihrer Gefühle einfach nicht unterschätzen. So dramatisch wie einst die Geschichte mit der nach Troja entführten Helena endet diese Story zwar nicht, aber sie zeigt, wozu ein 20-Jähriger fähig ist. Laut Polizei beginnt alles mit der Meldung seines 44 Jahre alten Vaters, der in Speyer seine Sattelzugmaschine als gestohlen meldet. Die Fahndung beginnt sogleich, das im Lkw installierte Ortungssystem erweist sich dabei als extrem hilfreich. Auf einem Rasthof in der Nähe von Paderborn wird das Fahrzeug aufgefunden. Bei dem „Dieb“ handelte es sich um den Sohn des Geschädigten. Genommen hatte er sich die Zugmaschine, um zu seiner neuen Freundin zu fahren. Das Problem: Er ist „nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis“, so die Polizei. Da auch der Vater vermutlich nur wenig begeistert war von der Aktion, stellt sich die Frage: Hat sich wenigstens die neue Freundin beeindrucken lassen? (wg)