Springreiten: Cassio Rivetti gewinnt Championat von Mannheim

Überraschungssieg im Maimarkt-Championat von Mannheim: Cassio Rivetti (Ukraine) war der Schnellste im Stechen

Bescheiden und sehr glücklich präsentierte sich am Sonntagnachmittag beim Maimarkt-Championat von Mannheim um den Preis der Mannheimer Ausstellungs-GmbH (MAG) Cassio Rivetti: „Ich bin froh, dass ich bei einem so großartigen Turnier und bei so tollen Bedingungen reiten durfte“, sagte der gebürtige Brasilianer, der seit 2009 für die Ukraine startet. Der 33-Jährige weiter: „Der Parcours lag mir, und das Stechen lag mir ebenfalls – ich bin sehr glücklich, dass ich gewonnen habe.“

Cassio Rivetti war mit dem 15 Jahre alten Hengst Vivant als 12. der 16 Teilnehmer am Stechen in fehlerfreien 40.64 Sekunden als Schnellster über den mit noch acht Hindernissen bestückten Kurs galoppiert und hatte damit den bis dahin führenden Niederländer Gert-Jan Bruggink und Primeval Dejavu, einen neunjährigen Wallach, unterboten (0/43.08) Nur der Schweizer Beat Mändli im Sattel des neunjährigen Holsteiner Hengstes Croesus (0/42.75) ließ Rivetti noch einmal um den Sieg zittern, landete aber am Ende auf dem zweiten Rang.

Mehr zum Maimarkt-Turnier in RNF Sport Extra amSonntag, 5.5., um 18.45 Uhr, mit den Höhepunkten des Championats um 22.45 Uhr. (mps/wg)