St.Leon-Rot: Geldautomat aufgesprengt – Zeugen gesucht

Am frühen Morgen gegen 02:30 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße „Im Schiff“ einen Geldausgabeautomaten der Volksbank gewaltsam zu öffnen. Der Versuch, den Automaten aus er Verankerung herauszuhebeln bzw. herauszusprengen, schlug jedoch fehl, so dass die Täter nach bisherigem Kenntnisstand kein Bargeld erbeuteten. Direkt im Anschluss begaben sich die Unbekannten zu einem in unmittelbarer Nähe befindlichen Häuschen der Sparkasse. Hier gelang es den Tätern, einen Geldausgabeautomaten und einen Kontoauszugsdrucker aus der Verankerung zu sprengen und mit dem Geld aus dem Geldausgabeautomaten zu flüchten. Die Höhe der Beute steht bislang noch nicht fest. Nach ersten Schätzungen wurde bei der Tat ein Schaden von 50.000 bis 100.000 Euro angerichtet. Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte es sich bei dem verwendeten Sprengmittel um eingeleitetes Gas gehandelt haben. Ein Zeuge hatte nach der Tat zwei Personen weglaufen sehen, diese werden als circa 1, 70 m, dunkel gekleidet und von kräftiger Statur beschrieben. Eine sofortige Fahndung mit einer Vielzahl von Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber verlief erfolglos. Die
Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg bitten nun Zeugen, insbesondere Anwohner in der Nähe des Parkplatzes, welche sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter 0621 / 174 – 5555 telefonisch zu melden.(pol)