Steinfeld/Südpfalz: Kurz Beck zum Opferbeauftragten berufen

Kurt Beck aus Steinfeld in der Südpfalz übernimmt die Aufgabe als Opferbeauftragter nach dem Terroranschlag in Berlin. Die Bundesregierung habe den ehemaligen SPD-Spitzenpolitiker als zentralen Ansprechpartner für Opfer und Hinterbliebene benannt. Der 68jährige genieße „hohes öffentliches Ansehen und Vertrauen in Gesellschaft und Politik“, heisst es zur Begründung. Beck soll insbesondere als Kontaktvermittler zu Behörden agieren. Bei dem Anschlag mit einem Lastwagen am 19. Dezember auf dem Berliner Weihnachtsmarkt wurden zwölf Menschen getötet und dutzende verletzt. (dpa)