Stuttgart: Daimler mit Rekordergebnis / fast 18.000 Beschäftigte in der Region

Der Autokonzern Daimler hat das Jahr 2015 trotz des Dieselskandals bei Volkswagen und der Schwäche des chinesischen Marktes mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Rekordabsatz von knapp zwei Millionen verkauften Autos und ein leichtes Plus im Lkw-Geschäft, die Motoren im Werk in Mannheim gefertigt werden, verhalfen zu einem Umsatzplus von 15 Prozent auf 149,5 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Unterm Strich verdiente der Autokonzern 8,6 Milliarden Euro – fast einViertel mehr als im Vorjahr. Die Daimler-Mitarbeiter können sich nach dem Erfolgsjahr 2015 auf mehr Geld freuen. Die Ergebnisbeteiligung fällt mit 5650 Euro deutlich höher aus als im vergangenen Jahr, wie der Konzern am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. 2015 hatten die Mitarbeiter 4350 Euro bekommen. In der Region sind in Mannheim (gut 5000), in Speyer (rund 400) und in Wörth am Rhein (knapp 12000) sind rund 17.000 Mitarbeiter bei Daimler angestellt. (dpa/mj)