Stuttgart/ Mannheim: Verdi weitet Warnstreiks im öffentlichen Dienst aus

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen erhöht die Gewerkschaft Verdi in Baden-Württemberg
den Druck. Am Freitag beteiligten sich in Mannheim 600 junge Leute an einem Warnstreik. Die Protestaktionen sollen in der kommenden Woche ausgeweitet werden.  Auch Kliniken seien dann erstmals in der laufenden Runde betroffen. Die Gewerkschaft kommt mit den Arbeitgebern am 15. und 16. April erneut zu Verhandlungen zusammen. Die Gewerkschaften fordern in der laufenden Tarif- und Besoldungsrunde eine Verbesserung im Gesamtvolumen von sechs Prozent. Der Kommunale Arbeitgeberverband Baden-Württemberg (KAV) hatte die Forderung der Gewerkschaft zurückgewiesen. Im Land betrifft die Forderung laut Verband rund 316 000 Beschäftigte in mehr als 800 Kommunen. dpa/feh