Stuttgart: Weniger Einbrüche im Südwesten

Die Zahl der Einbrüche im Südwesten ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen – zugleich konnte die Polizei mehr Taten aufklären. Auch insgesamt ging die Zahl der Straftaten im Land erstmals seit Jahren zurück, wie aus der vorgelegten Kriminalstatistik hervorgeht. Demnach wurden 2016 knapp 11 100 Wohnungseinbrüche registriert, das sind fast zehn
Prozent weniger als 2015. Etwa jede fünfte Tat konnte die Polizei aufklären. Die Zahl der Straftaten insgesamt sank landesweit um 1,3 Prozent auf gut 609 000. Gut 60 Prozent davon konnten aufgeklärt werden. Deutlich zugenommen haben unter anderem Gewalttaten gegen Polizisten. dpa/feh