SV Sandhausen bleibt in 2. Bundesliga

Der SV Sandhausen bleibt trotz des sportlichen Abstiegs in der 2. Fußball-Bundesliga. Nachdem der MSV Duisburg endgültig keine Lizenz erhält, spielen die Kurpfälzer weiter im Profi-Unterhaus. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch in Frankfurt am Main mit, nachdem das Ständige Schiedsgericht den Einspruch der Duisburger abgewiesen hatte. Sandhausen war als Tabellen-17. der vergangenen Saison zunächst
in die 3. Liga abgestiegen.  Das Schiedsgericht bestätigte die Entscheidung des Lizenzierungsausschusses der Deutschen Fußball Liga (DFL), dem MSV
keine Zulassung für die 2. Bundesliga zu erteilen. Das Gremium hatte festgestellt, dass der Club den Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die kommende Spielzeit nicht erbracht hat. Der MSV hat das Urteil des Schiedsgerichts akzeptiert, hieß es in einer Mitteilung des Vereins. Somit kann der SV Sandhausen die Personalplanungen für die kommende Spielzeit mit der Gewissheit der Ligazugehörigkeit vorantreiben. (beh)