SV Sandhausen: „Dreier“ in Nürnberg trotz Unterzahl

Der SV Sandhausen hat in der 2. Fußball-Bundesliga auswärts erneut drei Punkte geholt: Beim 1. FC Nürnberg gewann die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak mit 3:1 (1:0). Trotz klarer spielerischer Vorteile und fast 50 Minuten Überzahl der Gastgeber setzte sich der SVS vor 25 250 Zuschauern gegen die von Sandhausens Ex-Coach Alois Schwartz trainierten „Clubberer“ durch. Dabei nutzten die Gäste die Fehler der Franken in der Defensive gnadenlos aus. Andrew Wooten (28. Minute) mit seinem achten Saisontor, Philipp Klingmann (55.) und Daniel Lukasik (76.) bescherten den Sandhäusern den überraschenden Auswärtserfolg. Guido Burgstaller (82.) gelang nur der Ehrentreffer. SVS-Kapitän Stefan Kulovits (42.) hatte Gelb-Rot gesehen. (dpa/wg)