SV Sandhausen: Fußballer laden Flüchtlinge ein

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat zu der Heimpartie gegen RB Leipzig am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) rund 100
Flüchtlinge eingeladen. „Der SV Sandhausen will sich offen zeigen und sich der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderung stellen“, sagteSandhausens Marketing-Leiter Michael Becker laut einer Vereinsmitteilung vom Freitag. Die Flüchtlinge kommen unter anderem aus Syrien und Afghanistan und leben derzeit im Raum Heidelberg. dpa/feh