SV Sandhausen: Nullnummer gegen Braunschweig

Der SV Sandhausen tritt auf der Stelle und Eintracht Braunschweig hat die Chance verpasst, sich in der 2. Fußball-Bundesliga deutlicher von der Abstiegszone abzusetzen. In einer spielerisch schwachen Partie erkämpften die Niedersachsen am Sonntag beim SV Sandhausen aber ein gerechtes 0:0. Nach dem 1:2 zuletzt gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern rehabilitierte sich die Eintracht vor 4381 Zuschauern zumindest teilweise und verschaffte ihrem unter Druck stehenden Trainer Torsten Lieberknecht etwas Luft. Die beste Torchance vergab Domi Kumbela mit einem Schuss an den Pfosten (34. Minute). Sandhausen bleibt mit 32 Punkten aus 22 Spielen auf Platz sieben der Tabelle, Braunschweig ist Zwölfter, (dpa/wg)