SV Sandhausen: Punkt beim Kiez-Club erkämpft

Zu einem Sieg hat es zwar erneut nicht gereicht, aber mit dem einen Punkt nach dem 0:0 beim FC Sankt Pauli kann der SV Sandhausen gut leben, mussten die Nordbadener doch weitestgehend in Unterzahl agieren. Selbst gegen nur zehn Spieler des SV Sandhausen verpassten die Hanseaten am Dienstagabend den siebten Saisonsieg. Vor 29 085 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Millerntor-Stadion war der Kiezclub zwar tonangebend, nutzte seine aber Chancen nicht. Der SV Sandhausen, der von der 11. Minute an Damian Roßbach nach dessen Platzverweis wegen einer Notbremse ersetzen musste, blieb auch im achten Spiel nacheinander ohne „Dreier“. (dpa/wg)