SV Sandhausen: Punkt gegen KSC

Sandhausen. Der SV Sandhausen wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Zum Auftakt des 5. Spieltages in der 2.Fußball-Bundesliga trennten sich der SVS und der Karlsruher SC im badischen Derby mit 1:1 (0:0).

Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz wäre um ein Haar sogar mit leeren Händen da gestanden:  Nur dank eines späten Kopfball-Treffers von Florian Hübner in der 88. Minute holten die Gastgeber noch einen Punkt. Das Tor war allerdings verdient, warf der SVS in der Schlußphase doch alles nach vorne. Der KSC hatte durch einen sehenswerten Schlenzer von  Dimitrij Nazarov in der 57. Minute in Führung gelegen.

Sandhausen wußte vor 10600 Zuschauern kämpferisch zu überzeugen, steckt aber mit drei Punkten aus fünf Spielen bereits wieder unten drin. Die reifere Spielanlage hatten die Karlsruher. Bereits am kommenden Freitag wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Fußballer vom Hardtwald: Es geht zum TSV 1860 München. (wg)