SV Sandhausen: Sieg im Test gegen Bayer Leverkusen

Der SV Sandhausen hat seine Reihe erfolgreicher Testspiele auch gegen den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen fortgesetzt. Vor 2.200 Zuschauern gewann der Zweitligist im heimischen Stadion am Hardtwald mit 3:2.  Nach einem schönen Spielzug erzielte Richard Sukuta-Pasu bereits in der achten Minute den 1:0-Führungstreffer. Nur zwei Minuten später kamen die Gäste aus Leverkusen durch Admir Mehmedi jedoch zum Ausgleich. Kevin Volland brachte zuvor eine Flanke von links in den Strafraum. Der SV Sandhausen hatte gegen den Bundesligisten in der ersten Hälfte über weite Strecken mehr Spielanteile, die Effizienz vor dem gegnerischen Tor fehlte allerdings. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde dann aber Dominik Kohr im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den anschließenden Foulelfmeter verwandelte Kapitän Kevin Volland zur Gäste-Führung.

Nach dem Seitenwechsel wechselte Kocak vier Mal aus: Marco Knaller, Tim Kister, Stefan Kulovits und Julian Derstroff kamen neu in der Partie. In der 58. Minute war Höler zur Stelle, als er von Sukuta-Pasu auf den Weg geschickt wurde und eiskalt zum 2:2 verwandelte. In der schwungvollen Schlussphase lag Neuzugang Ali Ibrahimaj nach 78 Minuten die Führung auf dem Fuß: Nach Vorlage von Höler setzte er seinen Schuss aber zu hoch an. Nur kurze Zeit später zielte Ex-Waldhöfer allerdings genauer und sorgte mit einem platzierten Flachschuss für die 3:2-Führung der Heimelf.  Nach sieben Siegen in den sieben Vorbereitungsspielen warnt vor allem Trainer Kenan Kocak vor zu viel Euphorie: „Es gibt noch viel was wir besser machen müssen und auch besser machen können. Wir wissen, Vorbereitung ist Vorbereitung, das garantiert aber noch keinen guten Saisonstart. Wir müssen weiterhin voll fokussiert bleiben!“  Im ersten Pflichtspiel der Saison trifft der SV Sandhausen am kommenden Sonntag auf den Aufsteiger Holstein Kiel.

Der SV Sandhausen ist am Montag das Schwerpunktthema im RNF Sportreport (18.30, Wdh. 22.30 und 23.30 Uhr) (wg)