SV Sandhausen: Weihnachtspause beendet

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat mit 24 Spielern das Training nach der Weihnachtspause aufgenommen. Die Mannschaft traf sich am Samstag zum lockeren Aufgalopp in der Neurotthalle in Ketsch, um sich auf die beiden Hallenturniere um den Harder13-Cup am Sonntag in der Mannheimer SAP Arena sowie den Sparkassen-Cup am Montag und Dienstag in Ketsch vorzubereiten.

„Die Mannschaft ist gut aus der kurzen Pause gekommen“, sagte Trainer Alois Schwartz. „Ich bin sehr zuversichtlich, das Lazarett hat sich gelichtet, so dass ich in der Rückrunde wieder mehr Möglichkeiten habe.“ Zum letzten Spiel im Jahr 2014 waren die Sandhäuser mit nur 17 Akteuren nach Kaiserslautern gefahren. Ranisav Jovanovic, Timo Achenbach und Daniel Schulz haben ihre Verletzungen zwar auskuriert, absolvierten zum Auftakt aber nur einen Waldlauf und kommen für die Hallenturniere nicht in Frage. Dennis Linsmayer (Grippe), Robert Zillner (Reha nach Kreuzbandriss) und Max Müller (Verletzung am Syndesmoseband) fehlten zum Auftakt ebenso wie Seyi Olajengbesi, der einen Tag länger Urlaub machte und am Sonntag zur Mannschaft stößt.

Der Tabellen-14. will seinen Kader kaum verändern. „Falls wir uns verstärken, dann allenfalls mit einem Spieler für die linke oder rechte Außenbahn“, sagte Manager Otmar Schork. (dpa)