SV Waldhof: Die „Ost“ bleibt im ersten Heimspiel geschlossen

Viele Fans des SV Waldhof Mannheim können das erste Heimspiel der kommenden Saison in der Regionalliga Südwest nicht im Carl-Benz-Stadion verfolgen. Wie der Verein mitteilt, habe ein Richter des DFB-Sportgerichts den SVW mit einem Zuschauer-Teilausschluß belegt. Grund seien die Vorkommnisse in den Relegationssspielen um den Drittliga-Aufstieg gegen die Sportfreunde Lotte. Im Hinspiel brannte ein Banner, nach Abpfiff des Rückspiels expoldierten Böller, einige Fans wollten den Platz stürmen.

Zur Umsetzung mache das Sportgericht klare Vorgaben: Nur Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten, VIP-Karten und Schiedsrichter-Karten dürfen ins Stadion, außerdem 100 Anhänger des Gastvereins. In den geschlossenen Tribünenbereichen könnten keine Plakate, Banner oder Transparente angebracht werden. Ein Aufschlag auf die Kartenpreise sei nicht zulässig, ein Public Viewing auf dem Stadion- und Vereinsgelände nicht gestattet.

Gegen das Urteil kann der Verein binnen 24 Stunden Einspruch einlegen und eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. (wg)