Testspiel: Waldhof unterliegt Sandhausen

Mannheim. Der SV Sandhausen hat ein Testspiel gegen den SV Waldhof Mannheim mit 4:2 gewonnen. 700 Zuschauer am Alsenweg sahen dabei eine über weite Strecken muntere und abwechslungsreiche Partie.

Der Zweitligst hatte allerdings stets die Kontrolle über den Regionalligisten, der in seinen neuen „30 Jahre Bundesligaufstieg“-Trikots auflief. Durch Treffer des früheren SVW-Nachwuchsspielers Danny Blum (9.) und einen Doppelpack von Simon Tüting (23./26.) ging der SVS früh mit 3:0 in Führung. „In Sachen Effektivität hat uns Sandhausen in den ersten 25 Minuten eine Lehrstunde erteilt. Trotzdem habe ich alles gesehen, was ich sehen wollte und bin mit der Leistung insgesamt zufrieden“, sagte SVW-Coach Kenan Kocak nach Spielende. Das erste Waldhöfer Tor zum 3:1 markierte Huckle (28.), Schauerte stellte per Foulefmeter zum 4:1 den Abstand nach dem Wechsel wieder her (49.). In der 60. Minute traf Englert zum 4:2-Endstand.

Sandhausens Trainer Alois Schwartz: „Für uns war es ein Test mit Höhen und Tiefen. Es haben auch einige Spieler gefehlt. In diesem Spiel hat man trotzdem gesehen, dass der Leistungsunterschied von zwei Spielklassen nicht mehr ganz so groß ist wie noch vor einigen Jahren. Ich habe eine, aus meiner Sicht, durchaus ambitionierte Regionalliga-Mannschaft als Gegner gesehen.“ Schwartz selbst hatte in seiner Trainerzeit beim 1. FC Kaiserslautern II die Waldhöfer Ajdin Zeric, Vllaznim Dautaj, Nassim Banouas und Enis Saiti unter seinen Fittichen. (wg)