Triathlon: Ertmer und Plappert siegen in Maxdorf

Julia Ertmer und Malte Plappert sind die Sieger des Maxdorfer Triathlon über die Mitteldistanz, der zweiten Station des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2017. Mußbach-Sieger Julian Erhardt macht als Zweiter wichtige Punkte für die Cup-Gesamtwertung.

 Männer: Jagd auf Plappert

Bei sonnigem Wetter mit Temperaturen am Nachmittag um die 30 Grad war der Maxdorf wieder mal eine anspruchsvolle Sache – insbesondere, weil die 80-Kilometer-Radstrecke mit dem zweimaligen Anstieg über die Lindemannsruh alles von den Athleten fordert. Mit 25:27 Minuten legte Gregor Schreiner (ROWE Team) die schnellste Schwimmzeit des Tages vor. Zwei Minuten nach ihm stieg eine Gruppe aus 2015-Sieger Julian Beuchert (Team Sport for Good), Julian Erhardt (Team Erdinger Alkoholfrei), Malte Plappert (Tri-Team Heuchelberg) und der ersten Frau, Leonie Pötsch (TuS Griesheim), aus dem Wasser. Auf dem Rad ging Malte Plappert sofort volles Risiko und schaffte es bereits bis zur ersten Durchfahrt auf der Lindemannsruh, zwei Minuten zwischen sich und die Verfolger Schreiner, Erhardt und Beuchert zu legen. Plappert setzte seine Flucht erfolgreich fort und hatte nach vier Minuten bei der zweiten Durchfahrt auf der Lindemannsruh schließlich beim Wechsel zum 20-Kilometer-Lauf über sechs Minuten Vorsprung auf die Verfolger. Nach ihm wechselten Erhardt, Beuchert und der beim Radfahren nach vorne gekommene Thomas Heuschmidt (TV Forst) gemeinsam in die Laufschuhe. Nun musste sich zeigen, ob Plappert, der Mathe- und Physikstudent in Heidelberg, sich nicht verrechnet hatte. Nach einer von drei Runden lag er noch komfortable 5:20 Minuten vorn, nach zwei Runden betrug der Vorsprung noch über vier Minuten. Zum Schluss wurde es jedoch ziemlich knapp: Malte Plappert siegte in 4:06:24 Stunden, aber schon eine Minute nach ihm kam Julian Erhardt als Zweiter, der seinerseits nur acht Sekunden vor Thomas Heuschmidt finishen konnte.

Frauen: Viel Wechsel an der Spitze

Das Rennen der Frauen war von mehreren Führungswechseln geprägt. Leonie Pötsch konnte nach der schnellsten Schwimmzeit auf dem Rad nicht an diese Leistung anknüpfen und wurde bei Kilometer 30 von Nina Kuhn (Race worx/Bikestore Aschaffenburg) überholt. Ihre Führung hielt bis Kilometer 70, dann kam von hinten Julia Ertmer (TV Bad Orb) und übernahm die erste Position – ohne sich bis zum zweiten Wechsel noch entscheidend absetzen zu können. Dies gelang Julia Ertmer dann auf der ersten Laufrunde, nach der sie schon zwei Minuten gegenüber Nina Kuhn herausgelaufen hatte. Im Ziel hatte Siegerin Julia Ertmer in 4:37:31 Stunden gut drei Minuten Vorsprung auf Nina Kuhn. Deren vermeintlich sicherer zweiter Platz war allerdings auf den letzten Metern in höchster Gefahr, denn von hinten war unbemerkt Lisa Miksch (TV Forst) aufgekommen. Nina Kuhn musste zum Schluss regelrecht sprinten, um ihren zweiten Rang mit der Kleinigkeit von zwei Sekunden gegen Lisa Miksch zu verteidigen.

Nächster Halt: RömerMan Ladenburg

Durch seinen zweiten Platz von Maxdorf hat Mußbach-Sieger Julian Erhardt weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2017 gesammelt. Auch Malte Plappert, Fünfter von Mußbach, will eine gute Cup-Wertung erreichen; gleiches gilt für Julian Beuchert, der dem vierten Platz von Maxdorf weitere zählbare Ergebnisse folgen lassen will. Nach den Pfälzer Wettbewerben von Mußbach und Maxdorf wechselt der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar nun die Rheinseite. Nächste Station ist der RömerMan in Ladenburg am 22. Juli. (ms/wg/Foto: PIX-Sportfoto)

Ergebnisse des Maxdorfer Triathlon am 11.6. 2017 (vorläufig): 

Männer: Malte Plappert (Tri-Team Heuchelberg): 4:06:24 Stunden
Julian Erhardt (Team Erdinger Alkoholfrei): 4:07:29 Stunden
Thomas Heuschmidt (TV Forst): 4:07:37 Stunden

Frauen: Julia Ertmer (TV Bad Orb): 4:37:31 Stunden
Nina Kuhn (Race worx/Bikestore Aschaffenburg): 4:40:58 Stunden
Lisa Miksch (TC Forst): 4: (TuS Griesheim): 4:41:00 Stunden