Ulm/Ludwigshafen: Anklage gegen fünf Männer wegen Drogengeschäften

Wegen des Verdachts auf Drogenhandel im großen Stil hat die Staatsanwaltschaft Ulm Anklage gegen einen 45 Jahre alten Mann aus Ludwigshafen und vier mutmaßliche Komplizen erhoben. Laut Anklage soll Mann unter anderem ein Geschäft über 140 Kilogramm Marihuana abgewickelt haben, wie ein Sprecher der Behörde am Donnerstag mitteilte. Ein großer Teil des Rauschgifts konnte beschlagnahmt werden. Der Hauptangeklagte habe ferner in einem anderen Fall versucht, Drogen aus Spanien nach Deutschland zu bringen. Außerdem habe er 5000 Ecstasy-Pillen in den Niederlanden gekauft. Alle fünf Männer sitzen in Untersuchungshaft. Ein Prozesstermin vor dem Landgericht Ulm stand zunächst nicht fest. (dpa/lrs)